Häs

Häs:

Das Häs der Schindel-Hansel besteht grundsätzlich aus abwechselnden Reihen von weisen und blauen Fleckle und silbernen Glöckle die an jeder zweiten blauen Reihe und dort auf jedem zweiten Fleckle festgenäht werden und an den obersten beiden Reihen (der zweiten und der vierten blauen Reihe von den Schultern aus gesehen) sind große Glöckle an zu nähen. Sowohl an den Beinen als auch an den Armen ist die letzte Reihe von Fleckle jeweils blau. An den Armen werden zum Schutz gegen den Wind Gummibänder in den Innenstoff eingenäht. Auf der Brust ist ein sogenannter Latz befestigt, dessen Fleckle den Reihen des Häses angepasst sind und der mit großen Glöckle umrandet wird. Mittig auf dem Latz ist der rote Adler befestigt. An der Innenseite des Latzes sind in der Regel zwei Taschen befestigt wobei darauf zu achten ist, dass diese nicht von außen sichtbar überfüllt werden. Zum Häs gehört es auch, dass sowohl schwarze Glattleder Schuhe ohne sichtbare Schnürung, Schnallen, Dekoration oder Ähnlichem als auch ein rotes oder blaues Halstuch (empfohlen werden die üblichen Halstücher mit den weisen Punkten) getragen werden.

Während dem Umzug trägt jeder Hästräger außerdem weise Handschuhe, seine Karbatsche in der Hand, die Haube und den ordentlich gefalteten roten Kragen. Vor und nach dem Umzug, sowie abends darf die Karbatsche quer über die Brust gehängt getragen werden und als Kopfbedeckung sind nur Käpple oder Farblich zum Häs passende Zipfelmützen erlaubt.

 

Hemdle:

Am Hemdle sind an jedem zweiten blauen Fleckle große Glöckle an zu nähen und dazu immer eine blaue Jeans zu tragen. Bei Schuhen, Halstuch und Kopfbedeckung gilt jederzeit das selbe wie für Hästräger. Am Umzug sind auch weise Handschuhe zu tragen und die Karbatsche darf immer nur auf die selbe Art wie ein Hästräger mitgeführt werden.

 

Kinder und Jugendlich:

Für Kinder und Jugendliche gelten grundsätzlich die selben Regeln wie für alle Anderen, jedoch gibt es ein paar kleine Ausnahmen. Für Kinder und Jugendliche gibt es kleinere Krägen und Kragen und Haube müssen beim Umzug je nach alter des Kindes nicht getragen werden, dies ist allerdings mit dem Häswart oder falls dieser nicht anwesend mit einem Mitglied der Vorstandschaft abzusprechen. Je nach Größe des Häses benötigt man oben nur eine Reihe große Glöckle und es gibt eventuell keinen Latz.

Facebook Comments

Willkommen auf den Seiten der Schindel – Hansel – Zunft